Verweisende Begriffe

Pityriasis capitis, schuppige Kopfhaut, Squama

Merkmale

Schuppen treten auf der Kopfhaut generell in zwei Arten auf – trocken oder fettig:

  1. Trockene Schuppen sind meist auf eine zu intensive Reinigung zurückzuführen. Reicht der Pfleganteil der zur Reinigung genutzten Produkte, insbesondere von Shampoos, nicht aus, trocknet die Kopfhaut aus.
  2. Fettige Schuppen dagegen deuten meist auf eine Kopfhautfauna hin, die sich nicht im Gleichgewicht befindet. Mit anderen Worten ist natürliche Mikrobiom der Kopfhaut gestört, was wiederum ihr das Stratum corneum zur Schuppenbildung anregt. Hier können insbesondere Pilzerkrankungen eine Rolle spielen.

Schuppen aller Art werden oft von Juckreiz begleitet

Fachsprachlich werden Schuppen als Pityriasis capitis oder auch Squama bezeichnet.

An dieser Stelle im Navigator „Kopfhaut“ wird die Behandlung der schuppigen Kopfhaut dargestellt. Ausführungen zur Behandlung schuppigen Haares als Folgeerscheinung finden sich unter dem entsprechenden Schlagwort im Navigator „Haar“.

Empfehlung

Bei trockenen Schuppen die Haare mit HYPOGEN CARE® Pflege-Shampoo waschen. Alleine durch die regelmäßige, tägliche Anwendung des Shampoos sollten die Schuppen sowie der Juckreiz deutlich gelindert werden.

Bei fettigen Schuppen die Haare mit HYPOGEN CARE® Reinigungs-Shampoo waschen. Auch hier wird bereits die regelmäßige, tägliche Anwendung des Shampoos die Schuppen sowie den Juckreiz deutlich lindern.

Jeder Schuppentyp sollte im Nachgang zur Haar-/Kopfhautwäsche zudem mit HYPOGEN CARE® Haarpflege-Öl behandelt werden. Das Haarpflege-Öl dazu auf die Fingerspitzen sprühen, dann gleichmäßig und sanft an den schuppigen Sektionen einmassieren. Dies lindert Trockenheit und Juckreiz.

Danach sollten schuppige Sektionen zusätzlich direkt auf der Kopfhaut mit HYPOGEN CARE® Wund-Lotion (starker Befall) oder HYPOGEN CARE® Wund-Fluid (leichter bis mäßiger Befall) sanft eingerieben werden. Diese haben Mikroben hemmende Eigenschaften und hemmen somit pilzbedingte Schuppenbildung bereits vor Ort.

Die Wirkung ist dermatologisch bestätigt: Durch die kombinierte Behandlung mit HYPOGEN CARE® Shampoo und HYPOGEN CARE® Haarpflege-Öl nach dieser Empfehlung lassen sich fettige Schuppen in mehr als 95 % der Fälle und trockene Schuppen in mehr als 80% in Gänze beseitigen.

*Die Empfehlungen des Navigators zu Symptomen, Krankheiten, etc. sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung oder Behandlung durch einen Arzt. Generell ist es bei Erkrankungen der Haut angeraten, einen Facharzt aufzusuchen, um diese medizinisch zu begleiten. Die Empfehlungen des Navigators dürfen nicht für eigenständige medizinische Behandlungen genutzt werden: Die korrekte Einordnung von Symptomen, Krankheiten und Krankheitsbildern etc. kann nur ärztlich geleistet werden, insbesondere im Falle von Mehrfacherkrankungen.

Ähnliche Einträge