A B C D E F G H I J K L M N P Q S T U W X

Ekzeme auf der Kopfhaut

Empfehlung

Ist die Kopfhaut von Ekzemen betroffen, sollte Haar jeden Typs ausschließlich mit HYPOGEN CARE® Pflege-Shampoo gewaschen werden. Das Shampoo ist extrem mild und mit einem geringsten Anteil an Bio-Tensiden konfiguriert, so dass es maximal schonend reinigt und pflegt. Zugleich versorgt es wird die Kopfhaut über die sublevactum-Formel, welche den Zellmembrankomplex der Kopfhaut aufbaut und Mikroben hemmend wirkt. Äußerer Folgeeinflüsse, die zu Entzündungen der betroffenen Hautsektionen führen können, werden so reduziert.

Besonders juckende und spannende Sektionen der Kopfhaut zur Linderung zudem wie folgt behandeln: HYPOGEN CARE® Haarpflege-Öl auf die Fingerspitzen sprühen, dann gleichmäßig und sanft in die Kopfhaut einmassieren.

Ist Linderung eingetreten und die akute Behandlung abgeschlossen, sollte der Konturenbereich der Kopfhaut – insbesondere zur Gesichtshaut und zu den Ohren hin –mit HYPOGEN CARE® Pflege-Creme LLS gepflegt werden. Hierbei bezüglich der (zuvor) von Ekzemen betroffenen Partien sanft vorgehen. Die Pflege-Creme LLS trägt zusätzlich dazu bei, dass der Zellmembrankomplex der Haut aufgebaut wird und pflegt optisch.

Die Wirkung ist dermatologisch bestätigt: Die kombinierte Anwendung von HYPOGEN CARE® Pflege-Shampoo, HYPOGEN CARE® Haarpflege-Öl und HYPOGEN CARE® Pflege-Creme LLS nach dieser Empfehlung sollte das Ekzem deutlich lindern und neu entstehenden Herden vorbeugen. In mehr als 95 % der Fälle tritt bei Ekzemen deutliche Linderung bis hin zu Abheilung ein.

Auf entzündliche, offene, eventuell sogar blutige Ekzeme zudem HYPOGEN CARE® Wund-Lotion dünn und sanft auftragen. Nicht abwaschen oder abwischen, sondern einziehen bzw. eintrocknen lassen. Vorzugsweise kann die Wund-Lotion über Nacht verwendet werden.

Bei einem langanhaltenden, offenen, blutigen oder entzündlichen Ekzem auf der Kopfhaut solle immer ein Arzt konsultiert werden.

Merkmale

Das Ekzem – auch Juckflechte oder fachbegrifflich Dermatitis genannt – ist eine der häufigsten Hauterkrankungen. Nahezu jeder Mensch erkrankt zumindest einmal im Leben daran.

Die Bezeichnung Ekzem ist ein Sammelbegriff für entzündliche, meist juckende, nicht ansteckende Hautkrankheiten, die in verschiedenen Formen auftreten. Diese können in vielen Fällen auch auf der Kopfhaut auftreten. Hier werden sie jedoch oft nicht direkt augenscheinlich.

In nahezu allen Fällen macht sich ein Ekzem sensorisch primär durch einen meist starken Juckreiz bemerkbar. Tritt also lokal auf der Kopfhaut ein Juckreiz immer an derselben Stelle auf, so ist diese Sektion optisch zu betrachten und auf eine ekzemische Auffälligkeit hin zu untersuchen.

Verweisende Begriffe

Juckflechte, Dermatitis

*Die Empfehlungen des Navigators zu Symptomen, Krankheiten, etc. sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung oder Behandlung durch einen Arzt. Generell ist es bei Erkrankungen der Haut angeraten, einen Facharzt aufzusuchen, um diese medizinisch zu begleiten. Die Empfehlungen des Navigators dürfen nicht für eigenständige medizinische Behandlungen genutzt werden: Die korrekte Einordnung von Symptomen, Krankheiten und Krankheitsbildern etc. kann nur ärztlich geleistet werden, insbesondere im Falle von Mehrfacherkrankungen.

Ähnliche Einträge