Verweisende Begriffe

Abschürfung, Avulsio, Erosion, Exkoriation, Hautabschürfung

Merkmale

Eine Schürfwunde ist eine oberflächliche Wunde, bei der die Haut durch Abrieb verletzt wird. Die Haut wird regelrecht abgeschliffen. Je nachdem, wie hart und rau die Oberfläche ist, an der sich die Haut abschürft, kann es zu unterschiedlichen Arten von Schürfwunden kommen:

  • Erosion: Die oberste Hautschicht (Epidermis) ist verletzt.
  • Exkoriation: Auch die mittlere Hautschicht (Dermis) ist verletzt.
  • Avulsio: Epidermis und Dermis sind vollständig abgetragen.

Schürfwunden sollten direkt behandelt werden, um späteren Komplikationen durch Wundinfektionen (insbesondere Tetanus) vorzubeugen.

Häufig treten Schürfwunden als eine Folge von Stürzen auf. Zu den oft betroffenen Körperteilen zählen die Ellenbogen, die Knie, die Handflächen und das Gesicht.

Empfehlung

Die HYPOGEN CARE® Wund-Lotion hat erregerhemmende Eigenschaften und eignet sich ideal dafür, Wundinfektionen zu vermeiden. Ein Auftragen auf die Wunde ist jedoch nur dann empfehlenswert, wenn keine offensichtlichen Verschmutzungen der Wunde vorliegen. Ist dies der Fall, so sollte ein Arzt aufgesucht werden, um die Wunde medizinisch reinigen zu lassen! Weiterhin sollte bei einer Verletzung dieser Art geprüft werden, ob eine Tetanus-Impfung vorliegt. Wenn nicht, so sollte diese tagesecht mit der Verletzung erfolgen.

HYPOGEN CARE® Wund-Lotion auf die vorgereinigten Finderspitzen geben und dann sanft auf der Wunde verteilen. Ein dünner Film ist hinreichend. Die Wund-Lotion ist nach jeder Körperwäsche erneut aufzutragen, bis die Wunde nicht mehr nässt und einreißt.

Durch die keratolytischen Eigenschaften der Wund-Lotion wird zudem „Rest-Haut“ schneller abgetragen, so dass die Wunde von innen heraus schneller abheilt. Die Wund-Lotion kompensiert zudem ein Wundnässen und verschließt die Wunde atmungsaktiv mit einem Schutz vor äußeren Einflüssen. Somit kann die Wunde ohne Irritationen von außen schneller abheilen.

*Die Empfehlungen des Navigators zu Symptomen, Krankheiten, etc. sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung oder Behandlung durch einen Arzt. Generell ist es bei Erkrankungen der Haut angeraten, einen Facharzt aufzusuchen, um diese medizinisch zu begleiten. Die Empfehlungen des Navigators dürfen nicht für eigenständige medizinische Behandlungen genutzt werden: Die korrekte Einordnung von Symptomen, Krankheiten und Krankheitsbildern etc. kann nur ärztlich geleistet werden, insbesondere im Falle von Mehrfacherkrankungen.